Allmaechd - Erfrischend Anders: Das Magazin für Mittelfranken und den Rest der Welt
Herzlich Willkommen bei
dem Online-Magazin

www.allmaechd.com!

Sie sind hier: Startseite - Magazin - Artikel lesen
16.12.2017 - 12:10 Uhr
Magazin-Inhalt
Flohmarkt
Veranstaltungen
Gästebuch
Archiv
Briefe an uns

 Unsere Partner stellen sich und Ihre Leistungen vor

ein Klick genügt...


Wir danken unserem Partner Hotel-Gasthof zur Post für die Unterstützung



Gönnen Sie sich etwas Erholung auf Sylt!




Artikel über Deutschland Deutschland über Alles
In der dritten Maiwoche 2006 war ich beim Arzt. Als ich die Praxis verließ und zu meinem Auto ging, fiel mein Blick auf einen Balkon gegenüber. Dort hatte Jemand seinen 7,5 Quadratmeter großen Freisitz dekoriert, quasi jede noch so kleine, freie Stelle mit einer Deutschlandfahne „veredelt“!.
Ein eiskalter Schauer lief mir über den Rücken. Nein, ich gehöre zur Nachkriegsgeneration, welche die Gräuel der Geschichte nur aus Büchern kennt. Fussball? Ja, da war ich schon Fan von, aber die Deutschlandfahne? Nun gut, vielleicht war der Typ ein alter Nazi oder zumindest ein NPD – Anhänger, oder gar einer dieser Neo – Nazis mit Glatze oder Dachpappen – Frisur? Tumbe Schläger, die nur in der Masse stark – und Einzeln zu feige sind. Die Sprüche meines alten Herren fallen mir dazu ein: „Lange Haare, kurzer Verstand!“
Für mich war das Gegenteil der Fall. „Schmutzig und ungepflegt, bei Adolf wärt ihr alle ins Arbeitslager gewandert…“
Nein Danke.
Fussball – WM in Deutschland? Die Welt zu Gast bei Freunden. Vorsicht: Wenn ihr farbig seit, oder schmale Augen habt, ausländisch ausseht – meidet spezielle Gegenden, bildet wenn dann Gruppen und wagt Euch nicht alleine hin! Unsere „intelligenten“ Schläger machen Jagd auf alles Fremdartige. Habt Verständnis dafür, sie sind verblendet „…und wissen nicht was sie tun“! Wir sind zwar kein Polizeistaat, aber es stehen pro Besucher ein halber Polizist zur Verfügung. Herr Beckmann und Herr Schäubele würden selbst Passagierflugzeuge abschießen, wenn die sich einem Stadion falsch nähern. Wir haben uns zwar nicht am Krieg gegen den Irak beteiligt, aber unser so geheimer Geheimdienst hat den Amis verraten wo ein Raketlein den größtmöglichsten Schaden anrichten kann. In London, In Rom, in Madrid, in Istanbul sind Bomben hochgegangen. Diese bösen Terroristen, die Know How und Waffen vom Westen haben. Es lebe die Globalisierung.
München 1972 fällt mir ein. Eine friedliche Olympiade sollte es werden. Dann wurden Sportler ermordet, und da war es wieder – das hässliche Deutschland…
Fussball WM in Deutschland? Ein Mega – Hype, ein 1,8 Milliarden Deal der Fifa. Budweiser – Verschnitt und schwammige Hamburger statt deutsches Bier und Bratwurst – Weckla.
Und Coke macht mehr draus…
Klar. Die Angst dass Terroristen erneut ihre Visitenkarten abgeben, Deutschland als Bühne Missbrauchen ist groß, größer denn je…
Theater wohin man sieht: Da existieren Pläne, den Bundestrainer noch vor der WM abzusetzen. In vorderster Front die BILD Zeitung „Kämpfer für Gerechtigkeit und Sauberkeit.
Danke.
Auch die restlichen Medien leben davon. Der Rummel um Wörns, die Ent – Thronisierung von Kahn als Nummer 1, der Verzicht auf Kuryani. Der Countdown läuft.
Und bis zum Start der WM wird der Fersehschauer mit Fussball nur noch so zugeknallt, dass es hinten wieder rausläuft. Da kann man schon manche Frauen verstehen, die schreiend und entnervt die Koffer packen und zurück zu Mama ziehen…
Manchmal würde ich am liebsten mitgefahren. Lieber zwei keifende Weiber statt Weißbier – Waldi, der arrogante Selbstdarsteller Netzer oder den Predigten des Paten, Franz Beckenbauer lauschen zu müssen, der zwar keine Kreide frisst, aber Olivenöl aus dem Maßkrug zu trinken scheint!.
Es nervt und kotzt einen an…

Am Freitag dem 19. Juni 2006 habe ich mir auch eine Deutschland – Fahne gekauft!


Deutschland Deutschland über Alles  (Seite 2 von 3)
Ein Schnäppchen bei OBI, wo wir etliche Sachen brauchten. Das Ding hat zwar die Werbung von OBI im goldenen Teil der Fahne, kostete aber nur 1 Euro 80.
Himmel: War ich inzwischen auch weich geworden in der Birne? Ins National – Sozialistische Lager gewechselt? Mitnichten!
Ein Ruck ist durch Deutschland gegangen. Da trinken deutsche Fans mit Engländern, Holländern, Brasilianern, Ghanaer oder Australiern Brüderschaft. Das Ergebnis auf dem Rasen der 12 Stadien ist zweitrangig geworden, es gibt nur noch Harmonie, Freundschaft und Frieden. Einfach unglaublich!!!
Wenn ich die Bilder sehe werde ich plötzlich sentimental. Laufen mir die Tränen über die Wangen, aber ich schäme nicht davor. Alles erinnert mich an Woodstock’ 69.
Was damals als Wunder und große Ausnahme galt ist heute hinüber transportiert worden – in das Jahr 2006. Und es ist doch möglich! Fussball hat eine Völker – verbindende Wirkung, ist nicht mehr Krieg. Nie zuvor gab es solche Harmonie, Freundschaft, Frieden. Einfach unglaublich. Du siehst diese Bilder, denen du dich nicht entziehen kannst.
Gut, das Bild wäre fast getrübt worden – von polnischen Hooligans, die in Dortmund auf deutsche Hooligans trafen, was scheinbar von langer Hand geplant war. Nichts gegen Polen – aber inzwischen lohnen sich die „Organisations – Raubzüge“ nicht mehr, also schicken sie Schläger. Dank dem Eingreifen des „Polizeistaates“ war der Spuk nach nicht Mal 30 Minuten beendet…
Selbst die Bundeskanzlerin, die „Angie“ – die bisher alle Ballspiele hasste – sitzt auf den Rängen (der VIP – Lounge, klar) und klatscht begeistert, geht förmlich mit, ist fasziniert.
Was keineswegs kalkuliert aussieht, sondern nach echter Begeisterung. Klinsmann? Den haben sie plötzlich Alle lieb. Auch die, die ständig an seinem Sturz arbeiteten. Beckenbauer lobt ihn in den höchsten Tönen. Selbst Fernseh – Trainer und BILD – Kolumnist Paul Breitner (der doch ernsthaft nach dem ersten Spiel gegen Costa Rica 4:2) nach der Rückkehr zum alten System gefordert hat, lobt den „Klinsi“ nun in den höchsten Tönen! Und wenn der DFB Präsident Meyer – Vorfelder mit 2,8 Promille im Blut – den Trainer übers grüne Klee lobt – dann muss da schon was passiert sein…
Was ist eigentlich passiert?

Deutschland hat die Vorrunde mit 9 Punkten als Tabellen – Erster beendet, schlug die Schweden souverän mit 2:0 im Achtelfinale. Erfolgreicher ist eine deutsche Mannschaft kaum gestartet – und sie hat sich von Spiel zu Spiel gesteigert.
Die Fahnen in Deutschland sind fast alle ausverkauft.
Sie steht nicht für einen neuen Nationalstolz, sie sind Ausdruck eines neuen Lebensgefühls – auch wenn die Sache aufgesetzt klingt. Jürgen Klinsmann?
´Nie gab es in unseren Landen einen ehrgeizigeren Coach als den Bäckerburschen aus dem Schwäbischen. Zusammen mit ihm und Oliver Bierhoff hat er aufgeräumt im DFB – dem Club der alten Männerl. Früher waren bei der Weltmeisterschaftsfeier 1974 nicht einmal die Spielerfrauen zugelassen, was viele Spieler mit Rücktritten quittierten.
Heute dürfen sich die Kicker mit den Frauen treffen – aber die Wichtigtuer von zahleichen Funktionären hat er verbannt, hat den Stall ausgemistet.

Selbst Superstar Ballack musste erkennen, dass er nur ein Spieler von Vielen war, und sich der Entscheidungsgewalt des Trainers beugen. Nur die Mannschaft als Ganzes zählt.
Kindisch auch das Argument, dass er seinen Wohnsitz in Florida hat. Schließlich ist der offizielle Trainer der Mannschaft Yogi Löw und Bierhoff da – denn den Trainerschein hat der Klinsi nicht, genauso wenig wie einst Beckenbauer oder Völler.


Deutschland Deutschland über Alles  (Seite 3 von 3)
Und die haben bekanntlich auch nicht das ganze Jahr über bei der Mannschaft gewohnt…
Gegen COSTA RICA 4:2, ein spätes 1:0 gegen Polen und ein souveränes 3:0 gegen Ecuador.
Das war’s in der Vorrunde.

Was mich und meine Deutschland – Fahne betrifft: Als der Landkreis damals die Anschaffung neuer Mülltonnen plante, haben wir die Alte behalten.
Bunt mit Tierbildern beklebt. Die Hälfte mit Styropor gefüllt, und darauf Erde geschichtet.
Geranien und Petunien gepflanzt.
Es sieht geil aus und ist sinnbildlich: Aus dem Müll vergangener Zeiten wachsen nun wunderhübsche Blumen. Genau so soll es sein. Das schwebte mir schon immer vor!
Nachdem die Deutschland – Fahne sich an fünf Standorten nicht bewährte, hat sie jetzt dort ihren Platz gefunden: Interpretieren wir die Sache doch einfach so:
Aus dem Müll der Vergangenheit wachsen nicht nur Blumen, sondern auch ein neues, besseres Deutschland! Auch, wenn uns die jetzige Regierung wieder verdammt tief in die Tasche greifen will.
Wollen wir hoffen, dass der Hagel diese Komposition nicht zerstört – und diese bisher so großartige Fussball – Weltmeisterschaft nicht doch noch durch einen terroristischen Anschlag zerstört würde.

Beides wäre mehr als schade…


Unsere Grafiken stammen zum größten Teil aus dem EULENSPIEGEL, dem Satire – Magazin!
Ein Probe – Abo über drei Ausgaben (3 Monate) kostet nur 5.- Euro! Unter allen Mini – Abos werden vier Grafiken von ARNO FRANKE als DIN – A 1 – Poster verlost…
EULENSPIEGEL GmbH, Christiane Reinicke, Gubeber Str.47, 10243 Berlin oder abo@eulenspiegel-zeitschrift.de




Artikel drucken  -  Artikel einem Freund schicken  -  Inhalt-Magazin   -   zur Startseite

© 2005, www.allmaechd.com JHS-Verlag & hptools4free.net Michael Fischer
Impressum


nach oben